Aktivitäten zu Lande und auf dem Wasser

  • Angeln
  • Kanu- und Kajakfahrten (der Bootsanleger befindet sich direkt gegenüber dem Pensionshaus)
  • Bademöglichkeiten: in 4 km Entfernung – sehr gut mit dem Fahrrad zu erreichen – befindet sich ein großer Naturbadeteich
  • Weser-Sandbadestrand Julius-Plate – Richtung Berne ca. 15km
  • Bootshafen – Hasenbühren Bremer Yachtclub / Yachtclub Woltmershausen
  • Ideale Radwanderwege
  • Wandern im Urwald Hasbruch bei Bookholzberg – ca. 700 ha Mischwald
  • Besuch der Storchen–Farm in Bernebüttel
  • Besuch des Delmenhorster Fabrikmuseums auf dem Nordwollgelände und des Kunstmuseums Haus Coburg
  • Aufstieg auf den Delmenhorster Wasserturm
  • Besichtigung des Schulschiffes Deutschland in Vegesack
  • Besuch der Bierbrauerei Beck´s in Bremen
  • Besuch des ‚Universum Science Center‘ in Bremen
  • Besuch des Bremer Historischen Viertels im Schnoor und des Domes
  • Besuch des Tier- und Freizeitparks Jaderberg
  • und vieles mehr…oder spannen Sie einfach einmal in der herrlichen Umgebung aus…

 

Sehenswürdigkeiten

Schwarzer Leuchtturm

Der 22,5 m hohe Leuchtturm wurde 1898 beim Bremer Vulkan gebaut und diente bis Anfang 1983 als Schifffahrtszeichen in der Richtfeuerlinie der Unterweser. Die Plattform ist für die Öffentlichkeit nicht begehbar.

 

Kapelle Am Deich in Lemwerder

Ein angebliches Marienpatrozinium ist nicht nachweisbar. Das häufig genannte Baudatum 1456 kann sich nur auf spätere Umbaumaßnahmen oder Erweiterungen beziehen. Der in frühgotischen Formen errichtete Saalbau wies ursprünglich ein Kreuzrippengewölbe anstelle der heutigen Balkendecke auf. Im Inneren Kanzel von 1586. Um 1800 wurde der Innenraum klassizistisch überformt. Aus dieser Zeit stammt auch die Empore. Auf einer Wurt ca. 1300 als Kapelle am Deich, wahrscheinlich für die ortsansässigen Seefahrer (Walfänger) und ihre Familien erbaut. Vermutlich ältestes erhaltene Gebäude in Lemwerder. Glockenturm von 1652, Kanzel aus dem Jahre 1586 mit Inschriften und symbolischer „Tugenden“-Darstellung.

→ Weitere Infos finden Sie hier.

 

Heilig-Kreuz-Kirche in Bardewisch

Westfälische Hallenkirche, 1245 in gotischen Formen vom Zisterzienserorden erbaut. Sie besteht aus drei Schiffen (Hauptschiff und zwei Seitenschiffe). Besonders sehenswert sind u.a. die fünf mittelalterlichen Fresken, der Altaraufsatz aus dem Jahre 1764, der eicherne Tauftisch aus dem 16. Jahrhundert sowie 16 Malereien an der Empore (1725).

Die Heilig-Kreuz-Kirche in Bardewisch ist Station 16 des Pilgerweges Ochtum, Marsch und Moor.

→ Weitere Infos finden Sie hier.

 

St. Gallus-Kirche in Altenesch

Dem Heiligen St. Gallus geweihte Kirche, die 1299 eingeweiht wurde. Die heutige Kirche steht wohl auf dem Massengrab der 6000 Stedinger, die in der Schlacht bei Altenesch (1234) starben. Die Kanzel wurde von Ludwig Münstermann 1615 errichtet, der hölzerne Turm 1720 angebaut. Die Glocke wurde 1790 vom bremischen Glockengießer Brand gegossen.

→ Weitere Infos finden Sie hier.

 

St. Veit-Denkmal in Altenesch

Das St. Veit-Denkmal, das am 27. Mai 1834 eingeweiht wurde, erinnert an die stattgefundene Schlacht bei Altenesch (1234). Hauptursache war die Aufhebung der Abgabenfreiheit durch den Bremer Erzbischof, dessen Kreuzfahrerheer die Stedinger vernichtend schlug.

 

Ochtum-Sperrwerk

Die Ochtum steht in freier Verbindung zur Unterweser und unterliegt dem Tideeinfluss. Die Bauarbeiten für das Ochtum-Sperrwerk begannen 1971. Am 2. Juni 1976 passierten die ersten Sportboote die neue Schleuse. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde für die Schifffahrt eine bewegliche Brücke in der Zufahrtstraße betrieben, die dann beseitigt werden konnte.

 

Die Ollen-Brücke in Bardewisch

Die Ollen-Brücke, deren Erbauung bis ins Mittelalter zurückreicht und die bis zum heutigen Tag in dieser Bauweise erhalten geblieben ist (1986 saniert), verbindet in Bardewisch die Lechterseite (Ortsseite) mit der Brookseite.

 

Drachen über Lemwerder

Am vorletzten Augustwochenende lässt Lemwerder die Drachen steigen: Das international bekannte Drachenfest auf dem Ritzenbütteler Sand lockt die Massen aus der Umgebung an. Drachen in allen Variationen und Größen ziehen am Himmel ihre Bahnen über dem Weserstrand. Vielfältige Aktionen, Gastronomiestände und Musikattraktionen runden dieses Fest ab.

→ Weitere Infos finden Sie hier.

 

Radwanderwege rund um Lemwerder

Radrundfahrt „Große Acht“, Nordteil

Streckenlänge rund 15 km, Fahrtdauer ca. 1,5 Stunden
Start- und Zielpunkt ist das Rathaus Lemwerder

 

Radrundfahrt „Große Acht“, Südteil

Streckenlänge rund 7 km, Fahrtdauer ca. 1 Stunde
Start- und Zielpunkt ist das Rathaus Lemwerder

 

Radrundfahrt „die Zwölfer“

Streckenlänge rund 20 km, Fahrtdauer ca. 2,5 Stunden
Start- und Zielpunkt ist das Rathaus Lemwerder

 

Deutsche Sielroute

Ca. 200 km langer Radwander-Rundkurs durch die Wesermarsch

 

Weser Radweg

Mit dem Rad von Lemwerder durch die Wesermarsch nach Blexen

Weitere Informationen zu den Radrouten finden Sie unter:

→ www.lemwerder.de
→ www.weser.org
→ www.nordwestreisemagazin.de

 

Shoppingmöglichkeiten ganz in der Nähe

In Lemwerder und Vegesack befinden sich gute Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.

Für den gemütlichen Klönschnack können Sie ein paar Meter von unserem Haus eine urige Gaststätte besuchen.